Massentierhaltung im Landkreis Rotenburg

Ort Antragsteller Anlage UVP Öffentliche Auslegung Erörterungstermin
27404 Gyhum Johann Windler 1739 Mastschweineplätzen, 70 Rinderplätze, 6 Kälberplätze Nein --- ---
27389 Fintel Claus Aselmann Hühnermastanlage mit 39.800 Plätzen Nein --- ---
27446 Deinstedt Stefan Fitschen-Hobbeling 680 Ferkelaufzuchtplätze, 234 Sauenplätze Nein 04. - 17.12.12 ---
27386 Kirchwalsede Hans-Joachim Diercks Erweiterung auf 532 Rinder- und 110 Kälberplätze Nein --- ---
27386 Hemslingen Hans-Heinrich Clausen Hühnermastanlage mit 39.800 Plätzen Nein --- ---
27419 Tiste Lars Böckmann 1.980 Mastschweine (Erweiterung) Nein --- ---
27367 Reeßum Milchhof Reeßum KG 792 und 120 Rinder- bzw. Kälberplätze (Erweiterung) Nein --- ---
27446 Deinstedt Stefan Fitschen-Hobbeling Zwei Ferkelaufzuchtställe (660 und 2.976 Plätze) Nein 11.06. - 10.07.12 12.09.12, 10:00 Uhr
21717 Deinste Matthias Gerken Sauenanlage mit 747 Plätzen Nein --- ---
27356 Rotenburg, Kesselhofskamp Frank Heilemann 2 Putenställe mit je 6.000 Plätzen Nein --- ---
27383 Scheeßel Westervesede Udo Peters Hühnermastanlage mit 39.800 Plätzen Nein --- ---

Genehmigte Geflügelmastanlagen im Landkreis

Anfrage der SPD
Antwort des Landkreises

Neu genehmigte Geflügelstallbauten im LK Rotenburg 2003 - 2010 

Vorgaben für die Erschließung im Außenbereich (Anfrage der SPD im Landtag)

Landwirtschaftsstatistik 2010 (SPD-Anfrage im Landtag)
Daten für den LK Rotenburg

Hühnermast - die unglaublichen Leiden der Masthühner

Masthühner werden meist in fensterlosen, klimatisierten Hallen in Gruppen von 10.000 und mehr Tieren gehalten. Üblich ist die sogenannte Kurzmast (Intensivmast, »Turbomast«), bei der die Tiere ihr Schlachtgewicht von 1,4 bis 1,6 kg bereits im Alter von 30 bis 35 Tagen erreichen. Durch die Überzüchtung der Tiere sind Gewichtszunahmen von 55 bis 60 Gramm pro Tag die Regel. Was sich nach eventuell nach wenig anhört, wird deutlicher, wenn man es auf den Menschen überträgt: Ein Masthuhn kann pro Tag etwa 6,5% Körpergewicht zunehmen. Für ein Kind, das 30 kg wiegt, würde das eine tägliche Gewichtszunahme von 2 kg bedeuten. Kein Wunder also, dass die Hühner oft unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen.